Das machen Sie möglich

Sozial benachteiligte Jugendliche können die Kursgebühren für politische Bildungsmaßnahmen oftmals nicht aufbringen. Wer mitreden und die demokratische Gesellschaft mitgestalten will, benötigt aber Wissen, Qualifikationen und Kompetenzen. Die politische Jugendbildungsarbeit vermittelt diese.

Vor allem kinderreiche Familien werden zunehmend an den Rand der Gesellschaft gedrängt. Wir helfen ihnen, indem wir ihre Interessen politisch vertreten und in der Bildungsarbeit pädagogische Hilfestellungen leisten.

Unsere Einrichtungen sind in den Regionen, in denen sie arbeiten, ein wichtiger Faktor, um die wirtschaftlichen, politischen und gesellschaftlichen Ziele der KAB handfest und konkret durch ihre Bildungsarbeit deutlich zu machen.

Eine qualifizierte Bildungsarbeit in den Einrichtungen und den Diözesanverbänden der KAB benötigt neben dem „Sachangebot“ qualifiziertes Personal. Die Kosten sind nicht allein durch die Förderung der Bildungsarbeit z.B. seitens der öffentlichen Hand zu decken. Der GSKAB e.V. trägt dazu bei, die notwendigen Eigenanteile aufzubrin-gen.

Das und vieles andere machen Sie durch Ihre Spende möglich!

So spenden Sie

Unterstützen Sie die Arbeit des "Gemeinnützigen Sozialwerkes der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung Deutschlands" (GSKAB) mit Ihrer Spende. Durch diese ermöglichen Sie die Bildungsarbeit in den Einrichtungen der GSKAB und in den 27 Diözesanverbänden der KAB Deutschlands.

Helfen Sie uns bei der Arbeit in der Jugendfürsorge und der politischen Jugendbildung und im Kampf gegen die Jugendarbeitslosigkeit. Fördern Sie unser Angebot in der Aus-, Fort- und Weiterbildung für Erwachsene und unsere familienpädagogische Bildungsarbeit.
Wir bittem Sie auch darum, bei Abschluss eines Vorsorge- bzw. Versicherungsvertrages den Grundüberschussanteil als Spende dem GSKAB e.V. zur Verfügung zu stellen. 

Die Spendenadresse: 

Konto des GSKAB e.V.

Sparkasse KölnBonn

IBAN: DE 51 37050198 0148 882954

BIC: COLSDE33